Monaco Act 5

Bericht des Teams vom Regattaclub Bodensee

 

Vergangenes Wochenende war der letzte Act der Monaco Winter Series in Monaco. Das Team des RCB konnte sich in einem Feld aus 35 Booten immer besser behaupten, und erreichte mit Ausreissern nach oben, am Ende den 19. Schlussrang.
Auch wenn durch unglückliche Umstände die Resultate fehlen, konnten unsere Segler sich an den drei Acts an hochstehenden Rennen mit starken J70 Teams messen, und wertvolle Erfahrungen für die Saison und die Swiss Sailing League mitnehmen.

Das Team des RCB am Act V bestand aus Giulia Corbelli, Massimo Soriano, Laurenz Grabher und Rene Ott. Am ersten Tag lief es noch nicht nach Wunsch, was auch daran lag, dass man als Team noch nicht so eingespielt war um wirklich schnell zu sein. Es blieb aber kaum Zeit um zu trainieren, da am Samstag aus Sicherheitsgründen kein Lauf stattfand, man aber auch nicht aus dem Hafen auslaufen durfte. Trotzdem verbesserte sich das Zusammenspiel am Sonntag merklich. Im ersten Lauf des Tages segelte man auf Augenhöhe mit der Spitze und erreichte den 6. Rang. Auch in den weiteren Läufen segelte man Phasenweise sogar an der Spitze, fand aber nicht die Konstanz um die Läufe auch so ins Ziel zu segeln. Trotzdem sind wir sehr zufrieden, da wir uns schnell steigern konnten, in schwierigen Bedingungen mit hohen Wellen und wenig Wind.


Supported by:






E-Mail Adresse

info@j70-class.ch

 

weiter Kontaktmöglichkeiten

Kontakte